fv sportfreunde altshausen 484929 2

Jugendbericht vom 15./16.11.2014

Geschrieben von Pressewart.

Die FVA-Jugenden waren im Freien und in der Halle aktiv...

Spielbericht A-Junioren:

SGM Altshausen/Hoßkirch – SGM Ostrach/Weithart 5 : 1

Tore: 4x Patrick Hugger , Markus Kaufmann

Besondere Vorkommnisse: Marcel Maier hält einen Elfmeter

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung kam es im letzten Vorrundenspiel zum verdienten Sieg. Kämpferisch und vor allem spielerisch war man dem Gegner über die gesamte Spielzeit überlegen. Spieler des Tages war sicherlich Patrick Hugger mit seinen vier Toren, doch dazu gehören auch die Mannschaftskameraden, die Ihn mit schönen Zuspielen auch immer gut in Szene gesetzt haben.

Durch diesen Sieg ist man nun punktgleich mit Ostrach/Weithart, und somit kommt es am Samstag den 22.11.14 um 17:00 Uhr in Altshausen zum entscheidenden Spiel um den Einzug in die Leistungsstaffel.

Hierzu benötigen wir natürlich tatkräftige Fan-Unterstützung!!!!


Spielbericht B-Junioren:

SGM Hoßkirch/ Altshausen – SGM Krauchenwies/Göggingen/Hausen/Laiz abg.


Spielbericht C-Junioren:

SGM Altshausen/Hoßkirch - SGM Renhardsweiler/Braunenweiler 0 : 6


Spielbericht D-Junioren:

SC Türkiyemspor Bad Saulgau – SGM Altshausen/Hoßkirch 0 : 6

Im letzten Saisonspiel gelang der D7 ein auch in dieser Höhe verdiente 6:0 Sieg. Die D7 war von Anfang bis Ende spielbestimmend und ließ zu keiner Zeit Zweifel am Sieg aufkommen. Aus einer gut gestaffelten Abwehr heraus wurde ein Angriff nach dem anderen gestartet, sodass der Sieg durchaus hätte höher ausfallen können. Mit diesem Sieg erreichte die D7 einen hervorragenden dritten Platz in der Abschlusstabelle.

Tore: 2x Jannik Madlener, 2x Tobias Schreiber, 1x Noah Deppler

Nächsten Spiele:

D1: 22.11.2014 11:45 SGM Altshausen/Hoßkirch – SGM Oggelshausen/Seekirch
D2: 22.11.2014 Ab 13:00 Bezirkshallenmeisterschaft in Sigmaringen


Spielbericht E-Junioren:

Hallenbezirksmeisterschaft in Altshausen:

SGM Altshausen/Hoßkirch II – SGM Fleischwangen/Ebenweiler/Fronhofen I 3 : 0

SGM Fulgenstadt/Bolstern II - SGM Altshausen/Hoßkirch II 2 : 0

SGM Altshausen/Hoßkirch II – FV Bad Saulgau II 0 : 4

FV Bad Schussenried III - SGM Altshausen/Hoßkirch II 4 : 0

 

SGM Federsee II - SGM Altshausen/Hoßkirch I 7 : 0

SGM Altshausen/Hoßkirch I - SGM Fulgenstadt/Bolstern I 1 : 6

SGM Renhardsweiler/Braunenweiler - SGM Altshausen/Hoßkirch I 1 : 9

SGM Altshausen/Hoßkirch I – FV Bad Saulgau III 3 : 2

 

Spielbericht A-Juniorinnen:

FV Fulgenstadt - SGM Hosskirch /Altshausen 3:1

Nach gutem Anfang mit zwei dicken Torchancen durch Madita Schwerdt verlor man gegen aggressiv zu Werke gehende Gegnerinnen immer mehr den spielerischen Faden. Nach dem Rückstand in der 35. Minute mühte man sich um den Ausgleich, es gelang jedoch nicht, Abwehr und Torfrau zu überwinden.
In der zweiten Hälfte überließ man dem Gegner durch defensives Spiel immer mehr Raum, wodurch diese in der 78. und 80. Minute mit 3:0 davonziehen konnten.
Fiona Hund erzielte durch tolle Einzelleistung und platziertem Schuss ins Toreck das 3:1; danach wurde es nochmal turbulent im eigenen Strafraum, als Tanja Rimmele einen Elfmeter und kurz danach einen Freistoß sourverän parierte und so eine höhere Niederlage verhinderte.

Gespielt haben:

Hanna Marquart, Madita Schwerdt, Amelie Sessler, Tanja Rimmele, Christina Weber, Fiona Hund, Sarah Marquart, Lea Stegmaier, Rebecca App, Loreen Obert, Sina Endres.


Nächstes Spiel:
30.11. gegen SGM Hohentengen/Weithart/Herbertingen um 10:30 in Herbertingen


Spielbericht B-Juniorinnen:

SGM Weithart/Hohentengen - SGM Hoßkirch/ Altshausen 2 : 2


Spielbericht C-Juniorinnen:

SGM Hoßkirch/Altshausen – SGM Neufra/Binzw./Ertingen/Riedlingen 2 : 6

Im ungewohnten 7er-Modus gegen körperlich sehr robuste Gegner aus Neufra zeigt sich eine ersatzgeschwächte SGM zwar verbessert im Abschluss, die letzte Konsequenz lässt dennoch weiterhin auf sich warten.

Das letzte Spiel der Qualifikationsrunde gegen den Tabellendritten aus Neufra begannen die Mädels der SGM hellwach: Marie Zoe Kaufmann nutzte in der 3. Minute reaktionsschnell gleich den ersten Abstimmungsfehler der Gäste zum 0:1 und schob den Ball aus gut 15 Metern am zu weit herausgelaufenen Torwart vorbei ins Tor. Nach dieser frühen Führung zeigte die SGM wieder gute Kombinationen, wirklich Zwingendes kam dabei leider nicht zustande. Den Gegner hatte man aber zu diesem Zeitpunkt sehr gut im Griff. Die sehr körperbetonte Spielweise der Gäste zeigte zur Mitte der zweiten Halbzeit allerdings Wirkung und Neufra glich in der 25. Minute nicht nur zum 1:1 aus, sondern schob der SGM innerhalb kürzester Zeit weitere Treffer ein, darunter auch zwei eher glückliche Tore; Spielstand zur 30. Minute: 1:4. Die Mädels der SGM ließen sich aber nicht entmutigen und kamen nach einem sehr ruppigen Foul in der 35. Minute zu einer guten Freistoßchance durch Marie-Christin Denin, welche mit einem sehr guten Schuss leider am Torwart scheiterte. Nach der Pause bot sich dasselbe Bild: die SGM erspielte sich ein optisches Übergewicht und verteidigte die gegnerischen Konter sicher. Folgerichtig erzielte erneut Marie Zoe Kaufmann in der 40. Minute nach einem tollen Angriff den Anschlusstreffer zum 2:4. In der 53. Minute gelang den Gästen im Nachschuss das Tor zum 2:5, woraufhin die SGM nochmal eine starke Reaktion zeigte, alles nach vorne warf zum Sturmlauf blies. Es folgten mehrere sehr gute Chancen in den letzten 10 Minuten. Gemäß der Fußballfloskel „wer sie vorne nicht macht, der kassiert sie hinten“ fingen sich die Mädels der SGM in der Nachspielzeit aber doch noch das 2:6.

Erneut spielte die SGM tollen Fußball, musste sich aber einem sehr robusten Gast aus Neufra geschlagen geben, der sich im Abschluss schlicht abgeklärter zeigte und in einem chancenreichen Schlagabtausch das bessere Ende für sich hatte. Am Ende der Runde qualifiziert sich die SGM leider nicht für die Leistungsstaffel, dennoch kann man mit der spielerischen Entwicklung des Teams mehr als nur zufrieden sein und sich auf die anstehende Hallenrunde freuen.

Die SGM spielte mit:
Jacqueline Rudow (TW), Marie Zoe Kaufmann, Alena Germann (C), Anna Sigmund, Marie-Christin Denin, Nele Rauch, Selina Schmid, Laura Berner, Bemnet Legesse, Michelle Amann und Joana Fiesel.