fv sportfreunde altshausen 484929 2

Jugendbericht und Terminvorschau

Geschrieben von Super User.


Ein durchwachsenes Wochenende für die Jugend

FVA Jugend aktuell:

A-Jugend: SGM Schmeien – FVA 3:1

Tor : Timo Mattmann

Nach langem Suchen (wie üblich in Schmeien ) fand man den Sportplatz 25 Minuten vor Spielbeginn in Sigmaringen. So war es nicht verwunderlich, dass unsere Jungs nach zu kurzer Aufwärmphase nicht richtig ins Spiel kamen. Die Gastgeber legten mächtig los und gingen nach 10 Minuten auch mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit verhinderte Gregor Zahner und der Pfosten einen größeren Rückstand. In der 30. Minute fiel dann das bis dahin verdienet 2:0. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff hatte Stefan Birkler noch den Anschlusstreffer auf dem Fuß, scheiterte aber am gut herauslaufenden Torwart. Auch in Halbzeit zwei war der Gastgeber aggressiver und spielte sich einige Torchancen heraus. Doch in der 60. Minute tauchte

wiederum Stefan vor dem Tor des Gastgebers auf und konnte nur noch mit einem Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Timo Mattmann souverän. Zu diesem Zeitpunkt spielten unsere Jungs besser mit und es wäre sogar der Ausgleich möglich gewesen. Doch in der 85. Minute erhöhten die Gastgeber auf 3:1 und damit war die Entscheidung auch gefallen.

A-Juniorinnen: FV Neufra – FVA 4:3

Tore: Sarah Hugger, Steffi Löw, Ronja Pfleiderer

Beim ersten Spiel der A-Juniorinnen auf ungewohntem Kunstrasen taten sich unsere Mädels schwer. Zu Beginn standen sie viel zu weit vom Gegner entfernt wodurch ein Halbzeitstand von 2:0 nicht verwunderte. In der zweiten Halbzeit fanden sie dann zu ihrem Spiel und erzielten den Anschlusstreffer. Es war bis kurz vor Schluss eine Aufholjagd, doch beim Stand von 3:3 hatte der Gegner einfach mehr Glück. Ebenfalls Probleme mit dem Glück hatte in dieser Partie die Spielmacherin Steffi Löw, die sich unglücklich verletzte und für die nächsten Wochen ausfallen wird. Auf diesem Wege wünschen wir ihr eine gute Besserung!

C-Jugend: SGM FVA/Hoßkirch – SGM Ölkofen 2:2

Tore: Eric Frank, David Ribbehege

In einem ausgeglichen Spiel konnten unsere Jungs trotz zweimaligem Rückstand und einer super Moral noch einen Punkt in Altshausen behalten.

C-Juniorinnen: FVA – TSV Gammertingen 4:4

Tore: Fiona Hund 3, Irina Wohlwender

Nach einem guten Start und viel Druck nach vorne stand es bereits nach 15 Minuten 3:0. Zur Halbzeitpause wurde sogar noch auf 4:0 erhöht. Die Pause hatte so seine unterschiedliche Wirkung auf die Spielerinnen. Die einen erwachten, die anderen wurden gemächlich. So kam es, dass unsere Mädels das Spiel komplett aus der Hand gaben und die Gegnerinnen dadurch aufbauten und den Sieg verschenkten.

D-Jugend: FVA – SV Hohentengen 3:5

Leider traf man im ersten Spiel der Saison schon auf einen Gegner, der mit Sicherheit mit um die vorderen Plätze der Staffel spielen wird. Früh geriet man in Rückstand, den man aber durch Einsatz und Wille noch in Halbzeit eins durch Karl Steinmann, nach mustergültigem Anspiel durch Mäxi Raisle, ausgleichen konnte. Karl machte sich mit diesem Treffer sein eigenes Geburtstagsgeschenk. Leider fing man sich sofort nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit wieder einen Gegentreffer ein, was aber die Mannschaft wieder wegstecken konnte. Mit herrlichem Offensivfußball und
Spielzügen, die wie aus dem Lehrbuch vorgetragen wurden, begeisterten unsere Jungs die zahlreichen Zuschauer. Mit Hilfe des Schiedsrichters gelang dann dem Gegner der dritte Treffer. Sofort stellte Mäxi Raisle mit einem herrlichen Weitschuss den alten Abstand wieder her. Nun wurde alles nach vorne geworfen. Mit dem zweiten Abseitstor erhöhten die Gäste auf 2:4. Mit seinem zweiten Tor des Tages gelang wiederum Mäxi Raisle der Anschluss. In der totalen Offensive versuchte man jetzt den Ausgleich zu erzielen, was aber leider nicht mehr gelang. Jungs, ihr habt alle ein klasse Fußballspiel gezeigt, weiter so, ihr seid auf dem richtigen Weg.

D-Juniorinnen: SGM FVA/Hoßkirch – Bad Schussenried 9:2

Tore: Theresa Huchler 3, Irina Wohlwender 3, Laura Renz 2, Joana Fiesel

In diesem Spiel war es einmal anders. Hier standen körperlich unterlegene Gegnerinnen auf dem Platz, was aber nicht darüber hinwegtäuschen soll, dass diese nicht dagegen hielten. Es war jedoch ein klarer Vorteil für unsere Mädels, weshalb sie diesen Sieg mit Vorsicht genießen sollten. Im nächsten Spiel können die Kräfteverhältnisse wieder ganz anders aussehen, deshalb mit viel Trainingsfleiß weiter an der Technik feilen. Da gibt es noch einiges zu tun.

E-Jugend: FV Fulgenstadt – FVA I 12:2

Tore: Jakob Steinhauser, Matze Butz

Zum erwartet schweren Auswärtsspiel trat die E1 beim FV Fulgenstadt an.

Die Vorzeichen waren schon nicht die besten, da einige Ausfälle zu beklagen waren und die Gegner körperlich und spielerisch klar überlegen waren. Für die meisten Spieler war es das erste offizielle E-Jugend-Match. Trotz einer 1:0 Führung geriet man bis zur Pause mit 5:1 in Rückstand. Der Beginn der zweiten Halbzeit war dann viel versprechend. Das 2:5 war die Folge. Die Fulgenstädter hatten durchgewechselt und unsere Mannschaft spielte jetzt besser nach vorne. Es wurden einige Torchancen herausgespielt, jedoch fehlte auch das Glück. Dann schlugen erneut die klar besseren Fulgenstädter wieder zu. Am Ende hieß es 12:2 für Fulgenstadt. Ein hoch verdienter Sieg, der bei etwas mehr Ordnung in der Altshauser Abwehr nicht ganz so hoch hätte ausfallen müssen. Für die nächsten Spiele gilt es, stabiler in der Abwehr zu stehen und konzentrierter nach vorne zu spielen. Aus Trainersicht dürfen die Positionen der Spieler nicht so oft durchgetauscht werden, da einige der noch jungen Spieler teilweise nicht mehr wussten, wo sie eigentlich spielen sollen.

Es werden sicherlich auch noch Gegner kommen, die nicht ganz so stark sind. Kopf hoch, wir werden demnächst bessere Ergebnisse einfahren.

E-Jugend: Wilhelmsd./Riedh./Zussd. II – FVA II 2:3

Tore: Mert Solmaz, Josef König, Dennis Fischer

Ersatzgeschwächt und mit nur 8 Spielern trat am vergangenen Freitag der FVA II gegen die Spielgemeinschaft Wilhelmsdorf/Ried/Zuss II in Riedhausen an.

Insgesamt zeigten die Spieler eine gute Partie, in der sie der gegnerischen, körperlichen Überlegenheit ihre Technik und ihr Kombinationsspiel entgegen setzen und somit letztendlich verdient als Sieger vom Platz gingen. Lediglich in der ersten Halbzeit, als man vergaß, Fußball zu spielen, musste Torspieler Florian Feßler Kopf und Kragen riskieren, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Dennoch konnte er die Führung der Heimmannschaft durch einen Distanzschuss nicht verhindern. Die Spieler ließen sich jedoch davon wenig beeindrucken und erzielten durch Mert Solmaz, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte, den Ausgleich. Fast mit dem Halbzeitpfiff ging die FG wieder mit 2:1 in Führung, als die Defensivabteilung der Altshauser nicht auf der Höhe des Geschehens war. Eine Veränderung der Aufstellung und motivierende Ansprachen zeigten in der zweiten Halbzeit Wirkung, als die Altshauser endlich gutes Kombinationsspiel und zeigten und in der Defensive sicher standen. Nach einer Ecke, getreten von Dennis Fischer, war Josef König mit dem Kopf zur Stelle und erzielte den 2:2 Ausgleich. Auch danach ging es fast nur in eine Richtung, aber Aluminium und ein guter Heim-Torspieler verhinderten weitere Gästetore. Kurz vor Schluss erzielte Dennis Fischer, nach einem feinen Pass von Niklas Koß, endlich das erlösende 2:3. Ein dickes Lob an die ganze Mannschaft für dieses unterhaltsame Spiel. Vielen Dank auch an die beiden F-Jgd.spieler Josef König und Niklas Koß, die ihre Sache hervorragend machten.

F-Jugend: Spieltag in Fulgenstadt
F1: Das erste Spiel ging gegen Bad Schussenried I deutlich verloren. Im zweiten Spiel, gegen Rulfingen, zeigten die Jungs  was sie eigentlich drauf haben und gewannen verdient mit 8:3.

Tore: Josef  König 8, Marco Schmid 3, Emre Solmaz 1
F2: Auf einen überzeugenden Sieg gegen die SG Blönried / Ebersbach mit 9 :5 Toren folgte eine unglückliche Niederlage gegen den FV Bad Schussenried III mit 4:5.
Tore: Niklas Koss 12, Lennard  Bachmann 1
Nach einem großen Umbruch und der Abgabe sämtlicher Torhüter an die E-Jugend war dies ein hoffnungsvoller Start, insbesondere Sascha Hartmann und Philipp Weggerle haben sich als Nachwuchsleute im Tor sehr gut geschlagen.


Vorschau:

Freitag, 30.09.2011

A-Jugend: FVA – SGM Rehardsweiler 18:30 Uhr

D-Jugend: SG Renhardsweiler II – FVA 17:30 Uhr

D-Juniorinnen: SC Blönried – SGM FVA/Hoßkirch 17:30 Uhr

E-Jugend: FVA II - FV Bad Saulgau II 17:30 Uhr


Samstag, 01.10.2011

A-Juniorinnen: FVA – SGM Hoßkirch 16:00 Uhr

C-Jugend: SGM Ostrach – SGM FVA/Hoßkirch 14:45 Uhr

C-Juniorinnen: FV Bad Schussenried – FVA 14:45 Uhr

E-Jugend: FVA I - SGM Braunenweiler 12:15 Uhr

F-Jugend: Spieltag in Ebersbach ab 10 Uhr


Sonntag, 02.10.2011

B-Jugend: FVA – SGM Braunenweiler 11:00 Uhr