Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

1. Mannschaft: SV Hohentengen - FV Altshausen 1:5

Geschrieben von Pressewart.

Im letzten Spiel Abstieg bzw. Relegation abgewendet

Der FVA zeigte sich von Beginn an gewillt nicht abzusteigen und startete druckvoll in die Partie. Die stark ersatzgeschwächte Platzherr war in den Anfangsminuten schlichtweg überfordert.
In einer völlig neu zusammengewürfelten Innenverteidigung fehlte die Zuordnung und die Stabilität. Der FVA ließ sich nicht lange bitten:
Mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern eröffnete Martin Funk den Torreigen (7.).
Nach einer halben Stunde erhöhte Thomas Arnold mit einem Freistoßtreffer auf 2:0 für den FVA (30.). Die Gastgeber bäumten sich vor dem Seitenwechsel noch einmal auf – Benjamin Kramer verkürzte auf 1:2 (40.). Wenige Minuten später musste SVH-Keeper Patrick Leichtle verletzungsbedingt vom Platz (42.).
Nach der Pause verlor die Partie an Tempo, der FVA erwies sich als bissiger und nutzte seine Torchancen konsequent. Thomas Arnold erhöhte in der 52. Minute auf 1:3.
Patrick Hugger machte mit seinem Doppelpack (67./73.) später alles klar und erhöhte zum 1:5-Endstand.

Beim Klassenerhalt profitierte der FVA von dem Umstand, dass nur 2 anstelle von 3 Verbandsligisten im Bereich Oberschaben abgestiegen sind und aus der Landesliga kein Direktabsteiger in die Bezirksliga Donau kommt. Da der SV Uttenweiler in die Relegation muss und dies als eigener Wettbewerb gewertet wird, spielt jetzt der SV Sigmaringen die Relegation gegen die Kreisliga A.
Steigt Uttenweiler dennoch ab, so wird es in der nächsten Saison wieder 17 Mannschaften und den verschärften Abstieg geben.