Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

Chancen “en Masse“


Beim Kreisligisten TSV Sigmaringendorf siegte der FVA im Bezirkspokal nach einem zähen Beginn mit 7:2.


Von Beginn an machte der FVA Druck auf die Gastgeber und erarbeitete sich viele Chancen die leider nicht genutzt wurden. Völlig überraschend viel in der 19. Minute die 1:0-Führung für die Gastgeber. Ein Ballverlust der Altshauser Abwehr an der Mittellinie, der Sigdorfer Bregenzer war zur Stelle und schob den Ball an Sven Fritzen vorbei zum 1:0 ins Netz. In der 28. Minute erhöhten die Gastgeber nach einem Freistoß durch einen Kopf ball von Kalnocu auf 2:0. Andreas Pfeiffer verkürzte in der 31. Minute mit einem Schuss in das lange Eck auf 2:1. Immer wieder scheiterten die Altshauser Stürmer am gut haltenden Sigrodrfer Torwart. In der 41. Minute konnte dann Julian Schweizer mit einem Schuss aus 22m den 2:2-Ausgleich erzielen. Zwei Minuten später (43.) erzielte dann Bastian Scheffold nach Querpass von Martin Funk aus 7m die 3:2-Führung. Marc Krämer erhöhte wiederum zwei Minuten später (45.) nach einem Zuspiel von Bastian Scheffold auf 4:2.

Nach der Pause nahm der FVA zunächst etwas das Tempo aus dem Spiel. Der nächste Treffer fiel in der 58. Minute als sich Markus Kaufmann am linken Flügel durchdribbelte und dein Querpass schob Bastian Scheffold aus 5m zum 5:2 ins Tor. Martin Funk erzielte dann in der 68. Minute mit einem satten Schuss aus 20m oben links ins Toreck das 6:2. Immer wieder kam der FVA zu Torchancen die jedoch nicht konsequent genutzt wurden. Ein langer Diagonalball in der 83. Minute von Pfeiffer auf Kaplan, der passt quer und der eingewechselte Stefan Scheffold verwandelte die Vorlage sicher zum 7:2. Schlusspunkt der Altshauser Chancenflut war ein Pfostenschuss von Stefan Scheffold in der 86. Minute.