fv sportfreunde altshausen 484929 2         +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

Starke zweite Halbzeit beschert Derbysieg

Der FVA startete schlecht in die Partie und hatte erhebliche Probleme mit den schnellen Gästestürmern. Torwart Sven Fritzen war es zu verdanken, dass der FVA mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeit gehen konnte. Mehrmals konnte er mit seinen Paraden den drohenden Rückstand vermeiden.
In der Halbzeitpause wechselte Trainer Jens Rädel aus und stellte die Hintermannschaft um. Dadurch bekam der FVA die Partie besser in den Griff. Nach einer Stunde stellte der FVA binnen weniger Minuten dann die Weichen auf Sieg. Patrick Hugger erlief einen langen Ball an der Torauslinie, flankte in die Mitte und Marc Krämer erzielte das 1:0 (60.). Zwei Minuten später hatte Martin Funk eine Großchance als er aus 40m den weit vor dem Tor stehenden Gästetorwart zu überlupfen versuchte.
Beim folgenden Eckball nahm dann Wakka Bass Maß und hämmerte den zunächst abgewehrten Ball aus 10m volley oben rechts ins Toreck (63.). Die Gäste nutzen einen Fehler in der Altshauser Abwehr und konnten durch Maximilian Gindele auf 2:1 verkürzen (70.).
Die Schlussphase wurde richtig spannend. Zunächst musste Sven Fritzen sich wieder ganz lang machen um den Ausgleich zu verhindern. Der folgende Konter brachte dann das 3:1.  Marc Krämer zog aus halbrechts und sein Schuss schlug knapp neben dem langen Pfosten ein.
Zwei Minuten vor Schluss bekamen die Gäste noch einen Foulelfmeter zugesprochen. Sven Fritzen wurde beim Abstoss von einem Gästestürmer überrascht und brachte diesen zu Fall, als er versuchte den Ball zu erobern. Seinen Fehler machte der Keeper aber wieder wett, als er den Strafstoss abwehrte.

Nächste Spiele:

Do. 31.08.2017 ; 18:30 Uhr (Bezirkspokal):  SV Ennetach - FVA I
So. 03.09.2017 ; 15:00 Uhr:  FC Krauchenwies - FVA I