Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

Erster Heimsieg

Die Gäste hatten zwar in der ersten Halbzeit optisch mehr vom Spiel, doch gegen die kompakte FVA-Hintermannschaft gelang es nicht, diesen Vorteil in Torchancen umzuwandeln. Beim FVA lief in der ersten Halbzeit nach vorne wenig zusammen. Die langen Bälle um das Mittelfeld zu überbrücken fanden kaum einen Abnehmer und gingen ein um das andere Mal ins Leere. Nach der Pause kam Fredderik Frei für Maxi Lupberger und diese Auswechslung sollte sich umgehend auszahlen. Nach einem Freistoss in der 55. Minute war Frei zur Stelle und erzielte aus kurzer Distanz das 1:0. Die Gäste verstärkten nun ihre Angriffsbemühungen und wurden in der 69. Minute durch den Ausgleich belohnt. Marcel Schoppenhauer schloss eine Kombination zum 1:1 entschlossen ab. Die nächste FVA Torchance brachte die erneute Führung. Patrick Hugger setzte sich am rechten Flügel durch und seine scharfe Heriengabe lenkte Manuel Faulner zum 2:1 ins eigene Tor (74.). Nach der erneuten Führung blieb der FVA weiter am Drücker. Nach einer Ecke nahm Patrick Hugger eine Kopfballabwehr volley und hämmerte den Ball unhaltbar zum 3:1-Endstand ins lange Eck (80.).

Nächste Spiele:

So. 07.10.2018 ; 15:00 Uhr: TSG Rottenacker - FV Altshausen I
Sa. 13.10.2018 ; 15:30 Uhr: FV Altshausen I - FV Neufra
Di. 17.10.2018 ; 19:15 Uhr: SV Sigmaringen I - FV Altshausen I