Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

Unentschieden in letzter Minute



Der FVA startete gut in die Partie und war in den ersten 30 Minuten klar feldüberlegen.
Die Mannschaft zeigte einige schöne Kombinationen und nach 25 Minuten war es Felix Weiß,
der einen Querpass im Strafraum von Björn Runge im generischen Tor zur 1:0-Führung unterbringen konnte.
Nach diesem Tor agierten die Gastgeber etwas körperbetonter und beim FVA ging die spielerische Linie verloren. In der 44. Minute erhielten die Gastgeber einen Strafstoß nach einem Foul von Berti Dangelmaier, den sie sicher zum 1:1-Ausgleich verwandelten.

Nach der Pause war der FVA total von der Rolle und musste in der 54. Minute den 2:1-Rückstand hinnehmen. Nach diesem Treffer kämpfte der FVA sich wieder in das Spiel zurück und erhielt in der 58. Minute einen Elfmeter, den Marc Krämer souverän zum 2:2 verwandelte.
Nach dem Ausgleich zwar der FVA spielbestimmend, brachte sich aber durch sein schlechtes Zweikampfverhalten immer wieder in Bedrängnis.
Den 3:2-Führungstreffer nach 76 Minuten erzielten die Daugendorfer wieder durch einen Foulelfmeter.
Zum Schluss drängte der FVA auf den Ausgleich, jedoch sprangen zwingende Chancen dabei nicht heraus.
Als sich alle mit einer Auswärtsniederlage abgefunden hatten, gab der Schiedsrichter in der letzten Minute einen Elfmeter für den FVA. Thomas Kring behielt die Nerven und verwandelte sicher zum 3:3-Ausgleich (93.). Durch diese Entscheidung aufgebracht erhielten die Gastgeber noch 2 Gelb-Rote-Karten wegen Reklamierens.

Nächsten Samstag kommt der Tabellenführer aus Allmendingen zum FVA.
Um in dieser Partie erfolgreich zu sein, müssen sich einige Spieler in ihrer Leistung steigern.
In den vergangenen Jahren ist es dem FVA allerdings einige Male gelungen, dem jeweiligen Tabellenführer zuhause ein Bein zu stellen.

Nächste Spiele:

Sa. 02.04.2011 ; 16:00 Uhr: FV Altshausen I – TSV Allmendingen
So. 10.04.2011 ; 15:00 Uhr: FC Ostrach I – FV Altshausen I