Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

Hier sind die Berichte der Jugend vom Wochendende..



Spielbericht D-Junioren:

SGM Altshausen/Hoßkirch I - SGM Bolstern/Hohentengen    2 : 0

Im alles entscheidenden Relegationsspiel am vergangenen Donnerstagabend schaffte die Mannschaft den anfangs der Saison nicht für möglich gehaltene Aufstieg in die Bezirksstaffel.

Mit einer wieder einmal starken Leistung vor großer Zuschauerkulisse gewann man verdient mit 2:0 gegen die SGM aus Bolstern und Fulgenstadt und sorgte so für eine vorgezogene Weihnachtsbescherung. Nach dem Spiel wurde der Erfolg gemeinsam im Sportheim noch ausgiebig gefeiert.

Tore: 2x Paul Steger



Erreichen der 1. Zwischenrunde geschafft!

Zwei Tage nach dem siegreichen Relegationsspiel wartete bereits die nächste Aufgabe und zwar die Vorrunde des Bezirkshallenturnier in Herbertingen, welche mit Erreichen des dritten Platzes in der Gruppe erfolgreich gemeistert wurde.

Spiele:

SGM Ebenweiler/Fleischw./Fronhofen II - SGM Altshausen/Hoßkirch I   0 : 3

SGM Altshausen/Hoßkirch I - SGM Ebersbach/Blönried I   1 : 0
Tor: Niklas Koß

SGM Ostrach/Weithart - SGM Altshausen/Hoßkirch I   3 : 0

SGM Altshausen/Hoßkirch I - SGM Betzenweiler/Dürmentingen   3 : 3
Tore: 2x Simon Rimmele, Dennis Fischer

 

Spielbericht C-Juniorinnen:

Hallenmeisterschaften – Qualifikationsrunde in Herbertingen

Am Ende des Tages fehlt der SGM nur ein Tor zum Weiterkommen.

Die Gegner in der Fünfergruppe der Qualifikationsrunde waren der FV Bad Schussenried, der SV Uttenweiler, die SGM Renhardsweiler/Bad Saulgau und der SC Blönried.

Im ersten Spiel gegen den FV Bad Schussenried startete die SGM forsch ins Turnier und ging durch Spielführerin Alena Germann in Führung, fing sich allerdings den  unnötigen Ausgleich, konnte die weiteren Chancen nicht nutzen und verschenkte so die verdienten 3 Punkte.
Im zweiten Spiel gegen einen etwas glücklichen SV Uttenweiler blieben beide Mannschaften torlos und teilten sich erneut die Punkte.
Im dritten Spiel verlor die SGM mit 0:1 gegen die Nachbarn vom SC Blönried.
Im vierten und letzten Spiel wartete mit der SGM Renhardsweiler/Bad Saulgau ein echter Brocken, dem man technisch leider nicht das Wasser reichen konnte und folgerichtig ebenfalls ohne Punkt blieb; das Spiel endete 0:2.
Mit einer insgesamt mehr als soliden Leistung und einer (erneut) herausragenden Torspielerin Emily Reimer schaffte die SGM den Einzug in die nächste Runde nur sehr knapp nicht, weil gegen die vermeintlich leichteren Gegner kein mehrfacher Punktgewinn gelang.

Die SGM spielte mit:

Emily Reimer (TW), Marie Zoe Kaufmann, Alena Germann (C), Anna Sigmund, Marie-Christin Denin, Nele Rauch, Selina Schmid, Laura Berner, Bemnet Legesse, Sofie Steuer.