fv sportfreunde altshausen 484929 2

 

Dorfcup 2012: „Powerpuffgirls“ besiegen „Die Königlichen“

In einem spannenden Finale waren es die letzten Sekunden, die über Sieg und Niederlage entschieden. Nach einer Freistoßentscheidung führten die Powerpuffgirls diesen schnell aus und Daniele Vivaldi gelang 5 Sekunden vor Schluss der Siegtreffer.

Zum 15. Mal hat der Fußballverein Altshausen den Dorfcup in der Sporthalle in Altshausen ausgetragen. Insgesamt gingen 17 Firmen-, Vereins-, und Hobbymannschaften an den Start, um den Dorfcupsieger 2012 zu ermitteln. Die beteiligten Mannschaften gingen mit viel Ehrgeiz zur Sache und zeigten den zahlreichen Zuschauern über beide Turniertage spannenden, schnellen und sehr fairen Hallenfußball.

In der Vorrunde wurden die Mannschaften in 4 Gruppen eingeteilt, bei denen sich die drei Erstplatzierten für die Zwischenrunde qualifizierten. Es setzten sich alle Favoriten wie zunächst erwartet durch. Dem Musikverein gelang es zum ersten Mal nach vielen Anläufen die Endrunde zu erreichen. Neuling „Stiftung Wadentest“ überraschte und gewann souverän seine Gruppe.

Bereits im ersten Spiel trafen die späteren Finalteilnehmer „Powerpuffgirls“ (Heiko Wenzel, Matthias Schmid) und „Die Königlichen“ (Bastian Scheffold, Stefan Bachmann) aufeinander. In diesem Spiel behielten „Die Königlichen“ noch klar die Oberhand und siegten mit 5:3. Trotz der Niederlage erreichten die Powerpuffgirls zusammen mit den „Junge Menschen brauchen Liebe“ (Volksbank Altshausen“) neben den Königlichen die Zwischenrunde. In Gruppe 2 dominierten die Mosttrinker (Jörg Egle), gefolgt von den „Wächtern der Heimat“ (Reservisten). Dem früheren Turniersieger „Los Arrogantos“ (Thomas Epp, Gebrüder Schlegel) reichte ein dritter Platz für das Weiterkommen in die Zwischenrunde. In Gruppe 3 trafen die beiden Vorjahresfinalisten „Corotex“ (Gebrüder Arnold, Dietmar Wild) und der Tennisclub (Julian Schweizer, Christoph Siess) aufeinander. Nach einem torlosen Unentschieden erreichten beide Teams zusammen mit den MVA-Kickers (Musikverein) die Zwischenrunde. Wie bereits erwähnt dominierte „Stiftung Wadentest“ die vierte Gruppe. „Hoppla“, früher „Powerpuffgils 2“, und die Sonntagmorgenkicker (Gebrüder Baumgärtner) konnten sich in der einzigen 5er-Gruppe des Turniers die begehrten Plätze für das Weiterkommen sichern.

In der Zwischenrunde am Sonntagmittag starben dann bei einigen Favoriten die Hoffnungen auf einen Turniersieg.

Zunächst setzen sich „Die Königlichen“ gegen die „Wächter der Heimat“ und die MVA-Kicker durch. Die „Mosttrinker“ hatten zusammen mit dem Topfavoriten der letzten Jahre „Corotex“ gegen die Sonntagmorgenkicker das Nachsehen. Die „Powerpuffgirls“ wiesen den Titelverteidiger Tennisclub und „Hoppla“ in die Schranken. „Los Arrogantos“ bewies Nervenstärke und setzte sich gegen „Junge Menschen brauchen Liebe“ und die „Stiftung Wadentest“ durch.

Beide Halbfinale waren eine klare Angelegenheit für die späteren Finalisten. „Die Königlichen“ ließen beim 5:1-Sieg gegen die Sonntagmorgenkicker nichts anbrennen und die „Powerpuffgirls“ fegten dank dreier Tore von Markus Kaufmann „Los Arrogantos“ aus der Halle.

Im Finale erwischten die „Powerpuffgirls“ den besseren Start und bereits nach wenigen Sekunden hatte Markus Kaufmann die erste Riesenchance auf dem Fuß.

Zwei Minuten später gelang dann Markus Kaufmann die verdiente Führung für die „Powerpuffgirls“. „Die Königlichen“ setzten dann alles auf eine Karte und machten mächtig Druck auf das gegnerische Tor. Dem Trainer des FV Altshausen Jasko Ramic“ gelang drei Minuten vor Schluss der ersehnte Ausgleich. In den letzten Sekunden der Partie führten die „Powerpuffgirls“ eine Freistoß schnell aus und Daniele Vivaldi lupfte aus kurzer Distanz den Ball über den Torwart der Königlichen zum 2:1-Siegtreffer in Netz.

Im kleinen Finale um Platz 3 besiegte „Los Arrogantos“ die Sonntagmorgenkicker mit 3:0.

Die Platzierungen: 1. Powerpuffgirls, 2. Die Königlichen, 3. Los Arrogantos, 4. Sonntagmorgenkicker, 5. Junge Menschen brauchen Liebe, 6. Wächter der Heimat, 7. Tennisclub, 8. Corotex, 9. Hoppla, 10. Mosttrinker, 11. Stiftung Wadentest, 12. MVA-Kickers, 13. Barfuß Bethlehem, 14. Easy Riders, 15. Biene Maja, 16. Viel-leicht Athleten, 17. Creme de la Creme

finale 2012 564Zum Vergrößern klicken!

Die Endspielteilnehmer vom Dorfcup:
Hintere Reihe: Schiedsrichter Behzad Javor, Dorfcupsieger 2012 „Powerpuffgirls“, Martin Kiem, Vorstand vom FV Altshausen und Bürgermeistervertreter Robert Schweizer. Vordere Reihe: der Zweitplatzierte „Die Königlichen“.