fv sportfreunde altshausen 484929 2         +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

Spielplan

Dorfcupsieger 2006 heißt Bohrussia Drebo

Spannend machten es die Finalisten beim Altshauser Dorfcup 2006. Nach torlosem Spielstand in der regulären Spielzeit fiel die Entscheidung zu Gunsten der Firma Drebo, erst in der Verlängerung durch das Golden Goal vom B-Jugendspieler Klaus Baumgärtner.

Zum 9. Mal hat der Fußballverein Altshausen den Dorfcup in der Sporthalle in Altshausen ausgetragen. Insgesamt gingen 19 Firmen-, Vereins-, und Hobbymannschaften an den Start, um den Dorfcupsieger 2006 zu ermitteln. Die beteiligten Mannschaften gingen mit viel Ergeiz zur Sache und zeigten den zahlreichen Zuschauern über beide Turniertage spannenden Hallenfußball. Ganz zur Freude des Veranstalters waren die Spiele zwar umkämpft, aber überaus fair.

In der Vorrunde wurden die Mannschaften in 4 Gruppen eingeteilt, bei denen sich die drei Erstplatzierten für die Endrunde qualifizierten. Alle Favoriten überstanden die 1. Runde, die üblichen Überraschungen blieben aus.

In der Endrunde wurden 4 Gruppen mit 3 Mannschaften gebildet, bei denen sich die Gruppensieger für das Halbfinale qualifizierten. In der 1. Gruppe konnte die Firma Drebo nach einem ausgeglichenen Match mit einem hauchdünnen 2:1-Erfolg den Mitfavoriten „Von links nach rechts“ (Klaus Rimmele, Jürgen Steinhauser) aus dem Rennen werfen. Die Gruppe 2 war die Hammergruppe. Der Titelverteidiger „Jungen Menschen brauchen Liebe I“, hinter diesem viel sagenden Künstlernamen verbirgt sich die Volksbank Altshausen, traf auf die „Mosttrinker“ (Jörg Egle, Jochen Frey), die drittplazierten vom letzten Jahr und der Fünftplazierte von 2005, die jungen Wilden „Powerpuffgirls“ (Heiko Wenzel, Matze Schmid). Den „Mosttrinkern“ ließen die „Powerpuffgirls“ mit 3:0 keine Chance, aber beim 2:1 Sieg gegen den Titelverteidiger war jede Menge Glück im Spiel, das sich die Publikumslieblinge mit ihrem erfrischenden Auftritt aber redlich verdienten. In der 3. Gruppe machte der Turniersieger aus dem Jahr 2002 die „Los Arrogantos“, die „jüngeren Senioren“ der AH, das Rennen. Mit einem knappen 1:0 über die „Wächter der Heimat“ und einem 2:0 über den Tennisclub machten sie den Halbfinaleinzug perfekt. In der Gruppe 4 ließen „Corotex Feine Wäsche“ (Gebrüder Arnold) erwartungsgemäß nichts anbrennen, dieses Team hat vor 2 Jahren das Turnier schon mal gewonnen und sind seit Jahren auf Spitzenplätzen zu finden.

Im 1. Halbfinale musste sich der „Sieger der Herzen“, die „Powerpuffgirls“ den abgeklärt auftretenden „Bohrussia Drebo“ um Landesligaspieler Stefan Müller mit 1:3 geschlagen geben. Im 2. Halbfinale war Hochspannung angesagt. Nach der regulären Spielzeit trennten sich die „Los Arrogantos“ und „Corotex Feine Wäsche“ mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Im fälligen Neunmeterschießen siegte „Los Arrogantos“ mit 4:2.

Im Finale trafen zwei routinierte Teams aufeinander. Weder die „Los Arrogantos“ noch „Bohrussia Drebo“ zeigten in der Defensive Schwächen. Die Partie endete nach ausgeglichenem Spielverlauf mit einem torlosen 0:0. Die Entscheidung fiel in der Verlängerung durch Golden Goal. B-Jugendspieler Klaus Baumgärtner erzielte das Goldene Tor und schoß die Firma Drebo zum Dorfcupsieg 2006.

Die Platzierungen:
1. Bohrussia Drebo
2. Los Arrogantos
3. Corotex Feine Wäsche
4. Powerpuffgirls
5. Wächter der Heimat
6. Junge Menschen brauchen Liebe I
7. Barfuß Bethlehem
8. Von links nach rechts
9. Black Tigers
10. Füchse
11. Mosttrinker
12. Tennisclub
13. Biene Maja
14. Deine Lieblingsspieler
15. ETV Eichstegen
16. No Masters Deluxe
17. Feuerwehr
18. Junge Menschen brauchen Liebe II
19. Reigschmeckte

Finale2006 klein
(Durch Klicken vergrößern)
Foto von Boris Rudow

Vordere Reihe der Finalist „Los Arrogantos“. Hintere Reihe der Dorfcupsieger 2006 „Bohrussia Drebo“ mit Bürgermeister Kurt König (links) und dem 1. Vorstand vom FV Altshausen Reiner Hugger (rechts).