Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

Hurra, ausverkauft!  Alle Banden haben ihren Paten gefunden!  Vielen Dank!
Noch fehlen 48 Rasenpaten!

Zeltlager der E-, F-Jugend und den Bambinis am 15. + 16.07.2006

Bereits zu einer festen Größe im Saisonkalender des FVA geworden, fand auch dieses Jahr wieder das beliebte Zeltlager für unsere Jungkicker statt. Ein rundum gelungenes Wochenende bei herrlichem Sonnenschein und ohne Zwischenfälle mit leider einem Wermutstropfen. Herr Alfred Schmid, seit 34 Jahren Trainer dieser Jugenden beim FVA und Initiator dieses Zeltlagers seit nunmehr 18 Jahren, wurde in seinen höchst verdienten Ruhestand verabschiedet.

Begonnen wurde bereits am Freitag mit dem Zeltaufbau (um 17.00 Uhr und nicht wie im letzten Bericht stand um 14.00 Uhr. Falls jemanden diese Falschmeldung betroffen haben sollte, möge er dies bitte verzeihen). Dank an alle helfenden Hände, die dies gekonnt und schnell erledigten.
Für unsere jüngsten Kicker ging es dann am Samstag um 14.00 Uhr mit Quartierbelegung und vielen verschiedenen Ballspielen los. Nach leckerem Grillen und einer Nachtwanderung, die von Schlachtgesängen für die WM 2010 wiederhallte, gab es noch Lagerfeuerromantik und ... "natürlich Fußballspielen" bevor dann die kuscheligen Schlafsäcke aufgesucht wurden.

Der nächste Morgen begann dann, laut Herrn Schmid so spät wie noch nie in den 18 Jahren, mit einem leckeren Frühstück. Zwischen dem Mittagessen und dem Eintreffen der Eltern, Großeltern, Freunde und Geschwister, war dann immer noch genügend Zeit zum Aufräumen und ... "natürlich Fußballspielen". Nachdem Herr Schmid all die Erfolge seiner jetzigen E-Jugend aufgezählt hatte und seine Trainingsfleißigsten Spieler mit je einem Ball belohnte, wurden auch alle anderen Jugendspieler mit Geschenken belohnt. Mit einem Blumenstrauß ging der Dank an Erika Wenzel, die Seele und Mutti des Vereins, die mit Gold nicht aufzuwiegen ist, und an den Trainerstab um Herrn Schmid; Jenny Klaiber, Silvia Rudow, Siggi Fritzen und Erhard Raisle, die ebenfalls Blumensträuße bzw. kleine Präsente als Zeichen des Dankes bekamen.
Als nächstes brachten der Jugendleiter Oswald Dengler und der Vorstand Rainer Hugger zum Ausdruck, was Herr Schmid alles in seiner 34 jährigen Laufbahn als Trainer beim FVA bewirkt hat, und wie dankbar der Verein für sein großes Engagement war, ist und vielleicht auch noch ab und zu sein wird, wenn er seinen Nachfolgern doch noch den einen oder anderen Rat mit auf den Weg geben kann.
Zum krönenden Abschluss des Zeltlagers folgten nun wie immer die Fußballspiele zwischen Bambinis/F-Jugend und den Müttern und der E-Jugend und den Vätern. Die Kleinen waren ihren weltfußballerischen Müttern leicht überlegen und gewannen mit 2:1. Die E-Jugend konnte nach einem körperbetonten Spiel leider den Ausgleich der Väter zum 3:3 nicht vermeiden und auch im Neunmeterschießen ging es unentschieden aus.
Gemeinsam wurden danach die Zelte und Spiele ab- und aufgeräumt. Manch einer nahm noch zum Abschluss eine Dusche, für die Harten war das die Rasenkanone, für die Anderen der Duschraum und so fand ein schönes Fest seinen Ausklang.
Vielen Dank an alle Betreuer, Helfer, Kuchen- und Salatspender, an jeden der in irgendeiner Weise zum Gelingen dieses Zeltlagers beigetragen hat und an Herrn Bürgermeister König für seine Spende anlässlich der erfolgreichen Saison unserer E-Jugend.