fv sportfreunde altshausen 484929 2

1. Mannschaft: FV Altshausen – SV Hohentengen 5 : 2

Geschrieben von Pressewart.

FVA erneut erfolgreich



Ein glänzend aufgelegter Bernd Birkenmaier war erneut der Garant für den Sieg des FV Altshausen im Lokalkampf gegen den Wiederaufsteiger aus der Göge. Für eine Überraschung sorgte Trainer Markus Walser, der mit Martin Funk von Beginn an einen A-Jugendlichen im Mittelfeld auflaufen lies. Die erste Chance des FVA brachte bereits die Führung in der 14. Minute. Bernd Birkenmaier fing vor dem Strafraum einen Pass ab, legte zu Bastian Scheffold quer und im Nachschuss überwand dieser den Gästetorhüter zum 1:0. Nach der Führung hatte Bernd Birkenmaier zwei Großchancen , konnte aber den Ball nicht im Hohentengener Kasten unterbringen (16./18.). Den Kopfball nach einer Ecke konnte Joachim Haas noch abwehren, doch dann stand Adrian Heudorfer goldrichtig und staubte zum 1:1 ab (19.). Es sollte noch schlimmer für den FVA kommen. In der 24. Minute ging erneut Adrian Heudorfer steil durch und trifft aus 16m halbrechts sicher zur 1:2-Führung der Gäste.
Zehn Minuten später schlug der FVA wieder zurück. Eine Flanke segelt von links über die ganze Gästeabwehr zu Stefan Kaplan, der aus kurzer Distanz den Ball zum 2.2-Ausgleich einschob (34.). Eine Minute vor der Pause gelang dem FVA dann die erneute Führung. Bernd Birkenmaier setzte sich über links durch, ging bis zur Grundlinie und legte von dort Andreas Pfeiffer den Ball mustergültig auf und es stand 3:2 (44.).
Nach der Pause erwischte der FVA den besseren Start. Bastian Scheffold lupft den Ball über die Viererkette der Gäste, Bernd Birkenmaier startete durch und es stand 4:2 (47.). In der 53. Minute erhöhte dann Marc Krämer auf 5:2. Birkenmaier ging wieder steil, legte Scheffold den Ball vor und dessen Querpass musste Krämer nur über die Linie schieben. Marc Krämer hatte in der 60. Minute noch die Chance zu erhöhen, doch sein Schuss aus spitzem Winkel ging knapp vorbei. Die einzige Chance der Gäste in der zweiten Halbzeit machte Andreas Pfeiffer zunichte als er für den bereits geschlagenen Haas vor dem leeren Tor den Ball abwehrte (84.).

Im nächsten Spiel trifft man auf einen alten Bekannten. Ex-Trainer Jasko Ramic ist mit dem FV Bad Schussenried zu Gast. Der Tabellendritte ist eine harte Nuss für den FVA. Aber gute Gäste bringen immer auch Geschenke mit. Vielleicht auch drei Punkte für den FVA. In der momentanen Verfassung ist nichts unmöglich.

Nächste Spiele:

Sa. 30.11.2013 ; 14:30 Uhr : FV Altshausen – FV Bad Schussenried
So. 08.12.2013 ; 14:30 Uhr : SV Ebenweiler - FV Altshausen