Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

Vorbericht 1. + 2. Mannschaft

Geschrieben von Super User.

FV Altshausen startet mit Pokalspielen in die neue Saison

07.08.2010 , 17:00 Uhr: FC Laiz II - FV Altshausen I 0:5

08.08.2010 , 18:00 Uhr: FV Altshausen II - SV Hohentengen II 2:3

18.08.2010 , 18:30 Uhr: SV Hohentengen - FV Altshausen I (Saisonbeginn Bezirksliga)

20.08.2010 , 18:30 Uhr: FV Altshausen II - SV Herbertingen (Saisonbeginn Kreisliga B3)


 


Nach der WM in Südafrika und der U20-WM der Frauen in Deutschland startet am kommenden Wochenende wieder der aktive Spielbetrieb im Bezirk Donau.


Hierbei muss die 1. Mannschaft am Samstag um 17:00 Uhr auswärts bei der 2. Mannschaft des FC Laiz antreten. Auf dem Papier normalerweise eine klare Angelegenheit, jedoch bringt der Pokal immer wieder Überraschungen mit sich. Zudem ist dieses Spiel eine erste Standortbestimmung über den Leistungsstand der Mannschaft. In den Vorbereitungsturnieren (Späh-Cup, Bussen-Pokal, IBFV-Cup) musste man nie über die ganzen 90 Minuten gehen und in den Vorbereitungsspielen wurde das ein oder andere noch ausprobiert. Dennoch geht das Team angesichts der Verstärkungen optimistisch in dieses Spiel und hofft den ersten Saisonsieg einzufahren.


Danach folgt am Mittwoch den 18. August um 18:30 Uhr das erste Auswärtsspiel in der Göge beim SV Hohentengen. Die “Göge-Brasilianer“ sind dem Abstieg durch eine furiose Aufholjagd in den letzten Spielen nur knapp entronnen. Mit Heinz Rudloff steht jetzt ein ehemals beim FVA tätiger Trainer wieder in der Göge an der Linie. Mit Jörg Kurschus aus Scheer und Markus Neuburger aus Sigmaringendorf hielten sich die Neuzugänge in Grenzen. Desweiteren wird der Kader mit 5 ehemaligen A-Jugendspielern ergänzt. Ein Zeichen für eine gut funktionierende Jugendarbeit, wo der FVA in den letzten Jahren nicht immer erfolgreich agierte. Der erste Auswärtssieg der neuen Saison wäre gut für das Selbstbewusstsein, ist jedoch keine Selbstverständlichkeit da noch nicht alle Spieler aufgrund Verletzungen und Urlaub an Bord sind.


Die zweite Mannschaft bestreitet am Sonntag ihr erstes Saisonspiel zuhause um 18:00 Uhr im Pokal gegen die zweite Mannschaft aus Hohentengen. Somit gleich eine Standortbestimmung für den neuen Trainer Josef Häberle mit seiner jungen Mannschaft. In der letzten Saison war gegen die zweite aus Hohentengen kein Kraut gewachsen und es konnte kein Punkt eingefahren werden. Überflüssig zu erwähnen, dass beim Wechsel des Sportheimwirts auch die rote Laterne aus der letzten Kreisligasaison entsorgt wurde. Auch bei bei der Zweiten gilt wie bei der Ersten gilt: mit einem Erfolgserlebnis startet es sich viel leichter in die kommende Kreisligasaison.


Der erste Gegner der zweiten Mannschaft ist am 21.August der SV Herbertingen. In der vergangenen Saison konnte die Herbertingen nicht besiegt werden. Somit ein klares Ziel, dies in der neuen Saison mit dem neuen Trainer besser zu machen. Nach der Neustrukturierung im vergangenen Jahr soll es in Herbertingen jetzt sportlich wieder etwas aufwärts gehen. Man darf gespannt sein, ob auch beim FVA die kleinen Veränderungen bereits zu wirken beginnen und der erste Sieg oder Punkt eingefahren werden kann. Mit diesem lässt es sich dann abends auf jedem Fall auf der Beach-Party am Weiher sicher ausgelassen feiern.


Im Kader beim FV Altshausen haben sich die Veränderungen in Grenzen gehalten. Mit Alexander Stöckler (zur SG Aulendorf) und Marc Schauperl (zum SV Hochberg) haben 2 Spieler den Verein verlassen. Dem stehen 3 Neuverpflichtungen und eine Reaktivierung entgegen. Nach einer längeren Pause hat sich Stefan Bachmann wieder entschlossen, die Fussballschuhe vom berühmten Nagel zu holen und wieder für den FVA zu schnüren. Mit Heiko Wenzel (vom SV Oberzell) und Bernd Birkenmaier (vom SV Mochenwangen) kehren 2 Altshauser Eigengewächse wieder zurück nachhause. Bedingt durch berufliche Ausbildung und Veränderungen kann der zeitliche Aufwand für Training und Spiele in den höheren Ligen nicht mehr aufgebracht werden.

Neben Heiko Wenzel wechselt auch Sebastian Riegger vom SV Oberzell zu den Herzoglichen. Nach der SG Wilhelmsdorf/Riedhausen, dem FV Ravensburg und dem SV Oberzell schnürt er jetzt seine Fussballschuhe für den FVA.