fv sportfreunde altshausen 484929 2         +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

1. Mannschaft: : FV Altshausen I – SV Uttenweiler 2 : 3

Geschrieben von Pressewart.

Serie der Heimniederlagen hält an

Der FVA begann stark und versuchte zu Beginn des Spiels eine frühe Führung zu erzielen. In den ersten 20 Minuten konnte sich die Mannschaft durch Sebastian Riegger und Felix Weiß mehrere Chancen erarbeiten, die jedoch nicht in Tore umgewandelt werden konnten. Danach gelang den Gästen aus Uttenweiler mit dem ersten Konter in der 25. Minute der Führungstreffer. Jasko Ramic wurde in der Mitte alleingelassen und musste die Flanke von rechts nur noch zum 0:1 ins Tor schieben. Dies war der Bruch im Altshauser Spiel und von nun an lief nichts mehr zusammen. Bezeichnend das 0:2 als durch ein Mißverständnis von Torwart und Abwehrspieler den Uttenweilern quasi in der letzten Minute vor der Halbzeit das Tor durch Daniel Moll geschenkt wurde.

Der 1:2-Anschlusstreffer durch einen fulminanten 20m-Schuss von Heiko Wenzel unmittelbar nach der Pause (47.) ließ nochmals Hoffnung bei den wenigen anwesenden Altshauser Fans aufkommen. Doch gegen die tiefgestaffelte Abwehr schien das Altshauser Team an diesem Tag kein Mittel zu finden. Mit fortschreitender Spieldauer wurde das Team im Paßspiel immer unsicherer und verschenkte viele Bälle unnötig vor dem gegnerischen Strafraum oder im Mittelfeld. Deshalb musste Torwart Michael Maier in mehreren Situationen sein Können aufbieten, um einen höheren Rückstand zu vermeiden. Nach einer Ecke in der 64. Minute war auch er geschlagen, als der Ball von Daniel Weber in der langen Ecke einschlug. Auch nach diesem Treffer war Uttenweiler die bessere und aktivere Mannschaft und erarbeitete sich mehrere Möglichkeiten, um die Führung weiter auszubauen. In der 82. Minute erhielt der FVA nach einem Foul an Felix Weiß einen Strafstoß, den allerdings Marc Krämer nicht verwandeln konnte. Der 2:3-Anschlußtreffer in der letzten Spielminute von Marc Krämer per Kopf aus kürzester Distanz kam jedoch zu spät, um die Niederlage noch abzuwenden.

Offensichtlich hat der FVA den Weihnachtsmarkt 3 Wochen früher als erwartet eröffnet und verschenkt derzeit die Punkte großzügig, obwohl am Samstag beileibe kein Glühweinwetter war. Nächsten Samstag steht ein weiteres Heimspiel im Bezirkspokal gegen den SV Bad Buchau an.
Hoffen wir, dass angesichts der Altshauser Vorweihnachtsgeschenke die alte Fussballweisheit doch noch gilt: „Der Pokal hat andere Gesetze !.“
Der zur Zeit abwesende Stadionsprecher hat auf jeden Fall sein Mitwirken zugesagt, um den Bann der Heimniederlagen zu brechen und die Mannschaft zu unterstützen.

Nächste Spiele:

20.11.2010 ; 14:30 Uhr: FV Altshausen I – SV Bad Buchau (Bezirkspokal)
27.11.2010 ; 14:30 Uhr: SV Bad Buchau - FV Altshausen I