fv sportfreunde altshausen 484929 2


„Corotex“ siegt mit Golden-Goal

Dorfcup 2010

Die Revanche für das Vorjahr ist geglückt, als das Team Corotex wegen des schlechteren Torverhältnisses unglücklich in der Zwischenrunde hinter dem späteren Turniersieger Powerpuffgirls II die Segel streichen musste. In diesem Jahr war jedoch eine Verlängerung mit Golden-Goal gegen den Vorjahressieger vonnöten, um die Entscheidung herbeizuführen.

Weitere Fotos finden Sie in der Bildergalerie.

Zum 13. Mal hat der Fußballverein Altshausen den Dorfcup in der Sporthalle in Altshausen ausgetragen. Insgesamt gingen 17 Firmen-, Vereins-, und Hobbymannschaften an den Start, um den Dorfcupsieger 2010 zu ermitteln. Die beteiligten Mannschaften gingen mit viel Ergeiz zur Sache und zeigten den zahlreichen Zuschauern über beide Turniertage spannenden Hallenfußball.

In der Vorrunde wurden die Mannschaften in 4 Gruppen eingeteilt, bei denen sich die drei Erstplatzierten für die Endrunde qualifizierten. In der Vorrunde setzten sich bis auf den letztjährigen Halbfinalisten „Mosttrinker“ (Jörg Egle, Ralf Singer) alle Favoriten wie zunächst erwartet durch.

In der Endrunde wurden 4 Gruppen gebildet, bei denen sich der Gruppensieger für das Halbfinale qualifizierte. In der 1. Gruppe trumpfte der Titelverteidiger „Powerpuffgirls II“ (Berti Dangelmaier, Daniel Schmid) mächtig auf und siegten zweimal deutlich. Gleiches galt für die 2. Gruppe, in der sich „Los Arrogantos“ (Thomas Epp, Gebrüder Schlegel) ebenfalls keine Blöße gaben.

In Gruppe 3 reichte dem „Tennisclub“ ein hoher Sieg gegen die Königlichen (Bastian Scheffold, Stefan Bachmann) und ein Unentschieden gegen Barfuß Bethlehem für den Einzug in das Semifinale. In der letzten Gruppe spielte Corotex (Hubert Arnold, Dietmar Wild) zwar gegen den Publikumsliebling „von links nach rechts“ (Klaus Rimmele, Jürgen Steinhauser) nur Unentschieden, doch ein hoher Sieg gegen den FC Drebo reichte zum Weiterkommen.

In beiden Halbfinalspielen gab es jeweils ganz enge Entscheidungen. Nach ausgeglichenem Spielverlauf konnten die „Powerpuffgirls II“ gegen den Tennisclub mit einer wahren Energieleistung in der letzten Minute den Einzug ins Finale mit 2:1 erzwingen.

Gleiches galt für das 2. Halbfinale. Nach der regulären Spielzeit stand es im Match zwischen „Los Arrogantos“ und „Corotex“ 0:0. Im folgenden Neunmeterschießen zeigten die „Los Arrogantos“ mehr Nerven und überließen „Corotex“ mit 3:2 den Einzug ins Finale.

Den Reiz dieses Finales bildete die Revanche für das unglückliche Ausscheiden von „Corotex“ im Vorjahr gegen die Powerpuffgirls II. In einem temporeichen Spiel ging „Corotex“ durch ein Eigentor von Stefan Scheffold, der unglücklich einen Schuss von Thomas Arnold abfälschte, in Führung. Die „Powerpuffgirls II“ gaben sich nicht auf und erzielten ihrerseits wenige Minuten später aus dem Gedränge vor dem Tor heraus den Ausgleich. Positiv anzumerken ist, dass die Powerpuffgirls auch im Finale konsequent alle Spieler einsetzten und dadurch auch ihren beiden Damen (Tanja Hugger, Julia König) sowie dem Junior (Patrick Hugger) ausreichend Spielzeit gaben. Mehrmals stand in den „Corotex“-Schlussoffensive der Powerpuffgils-Seniortorwart Hubert Grüninger unter Beschuss, jedoch war er bis zum Ende der offizielle Spielzeit nicht zu überwinden.

In der Verlängerung war es ein Abspielfehler von Daniel Schmid der es Hubert Arnold erlaubte, allein vor Hubert Grüninger den Ball zum 2:1-Siegtreffer ins lange linke Eck zu schieben.

dorfcup finalisten 2010 564
Zum Vergrößern klicken.

Die Platzierungen:
1. Corotex, 2. Powerpuffgirls II, 3. Los Arrogantos, 4. Tennisclub, 5. Junge Menschen brauchen Liebe, 6. von links nach rechts, 7. Die Königlichen, 8. Powerpuffgirls I, 9. Barfuß Bethlehem, 10. D´ Jugend von heit, 11. Ein Hustler kommt selten allein, 12. FC Drebo, 13. Disneys große Pause, 14. Wächter der Heimat, 15. Mosttrinker, 16. Easy Riders, 17. Biene Maja