fv sportfreunde altshausen 484929 2         +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

Kampf in Unterzahl wird mit Sieg belohnt

Die Mannschaft um Trainer Jens Rädel startete besser als die Gastgeber in die Partie und hatte in der Anfangsviertelstunde einige Torchancen. Danach bekamen die Gastgeber die Partie besser in den Griff. Zwei Minuten vor der Pause der erste Rückschlag für den FVA. Nach einem schlechten Rückpass zum Torwart brachte Stefan Kaplan als letzter Mann den Gegenspieler zu Fall und bekam dafür die Rote Karte.
In der Pause wechselten die Gastgeber ihren Torjäger Markus Stocker ein, der prompt zur Stelle war und das 1:0 erzielte (47.). Doch anstatt nun die Partie clever zu verwalten, gaben die Gastgeber diese leichtfertig aus der Hand. Ein langer Ball über die Abwehr, Marc Krämer setzte nach und erzielte den 1:1-Ausgleich (57.). Der FVA nutzte diese Schwäche in der Schussenrieder Abwehr geschickt aus und wenige Minuten später ein langer Ball auf Patrick Hugger und der schob zur 1:2-Führung ein (65.). Die Gastgeber drängte mit macht auf den Ausgleich, doch der FVA hielt mit Kampfgeist dagegen. Die Partie wurde dadurch ruppiger und es gab unzählige Fouls. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld war in der 80. Minute für Patrick Hugger das Spiel beendet, da er mit Gelb-Rot vom Platz musste. Trotz der Zwei-Mann-Unterzahl gelang es dem FVA, die Führung über die Zeit zu bringen.

Drei wichtige Punkte für den FVA, um nicht nach unten in der Tabelle abzurutschen. Die Sperren für Stefan Kaplan und Patrick Hugger im Spiel gegen den FC Mengen dämpfen die Erfolgsaussichten beim FVA immens. Mit dem gleichen Kampfgeist wie in Bad Schussenried ist dennoch einiges möglich.

Nächste Spiele:

So. 24.09.2017 ; 15:00 Uhr:  FC Mengen I - FVA I
Sa. 30.09.2017 ; 15:00 Uhr:  FVA I – FV Neufra

Nach dem Spiel lösten die Betruer ihr Versprechen ein und fuhren mit Siegtorschütze Patrick Hugger eine Runde Kinderkarussell auf dem Magnus-Fest.

BS Magnus 1 564

BS Magnus 2 564