+++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++     

Überraschender Auswärtserfolg beim Tabellendritten

Die seit Wochen anhaltende Negativserie konnte im letzten Spiel des Jahres in Ehingen endlich gestoppt werden. Der FVA nutzte die Gunst der Stunde und stellte in der ersten Hälfte gegen die Gastgeber die Weichen für den Sieg. Die TSG Ehingen hingegen erwischte einen rabenschwarzen Tag und bis auf den direkt verwandelten Eckstoß von Fabian Heitele in der 45. Minute zum zwischenzeitlichen 1:3 lief in der ersten Hälfte nichts zusammen. Dem FVA gelang in der 7. Minute durch Martin Funk die frühe Führung. Andreas Pfeiffer (22.) / 0:2) und Matthias Schluck (38./0:3) bauten die Führung weiter aus. Martin Funk gelang dann nach dem Anschlusstreffer der Ehinger noch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte das wichtige 1:4 (47.). Es war klar, dass nach der Pause eine andere Mannschaft der Hausherren aus der Kabine kommen würde. Der FVA nahm den Kampf an und verteidigte seine Führung verbissen. Der TSG Ehingen gelang durch Julian Guther (54./2:4) und Vaentin Gombold (80./3:4) noch der Anschluss, doch dem FVA gelang es den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Nächstes Spiel:
So. 08.03.2020 ; 15:00 Uhr: FV Altshausen I – SGM Rottenacker/Munderkingen